Archiv der Kategorie 'Knechte'

Als die Industrie nach ihren Linken rief

„Auch wenn es noch keine identifizierbare politisch-organisatorische Strömung des Neostalinismus gibt, so lassen sich politische Bezüge bereits herstellen, denn politisch übersetzt wird solch philostalinistisches Denken, wenn sich Linke innerhalb wie außerhalb der Partei DIE LINKE gesamtgesellschaftliche Emanzipationsprozesse nicht ohne «sozialistische» Geheimdienste und Mauer, nicht ohne «sozialistische» Armee, autoritäre Staatsmänner und internationalen Lagerkampf vorstellen mögen und können und mit Vorliebe gegen vermeintlich «bürgerlich-antikommunistische» StalinismuskritikerInnen auf der Linken wettern. […] Es hat deswegen in meinen Augen etwas Kurzschlüssiges, wenn wir fordern, unwiderruflich mit dem Stalinismus zu brechen.“

(Stalin-Abbrecher Jünke)

Die Gespenster der Vergangenheit/Zukunft gehen um – und Gespenster sind materiale Phänomene, sozusagen Kostüme. Ich weiß, wie ich zum nächsten Karneval gehen möchte.